3. März 2017

Auf und unter den Nadeln im März

Hallo ihr Lieben!

Der Frühling kommt mit großen Schritten, merkt ihr es auch? Manchmal kann man schon draußen in der Sonne sitzen, meistens regnet es - auch das gehört zum Frühling. Es wird wärmer, und in meinem kleinen Garten stecken die ersten Blumenzwiebeln ihre grünen Triebe aus der Erde. Während andere nun ihr Strickzeug immer weniger anrühren und erst wieder im Herbst in den Maschenwahn verfallen, bin ich ja kontinuierlich dabei. Also gibt es auch diesen Monat einen Beitrag zu Marisas Linkparty mit kleinem stoffigem Einschlag. 


In den letzten Zügen sind die Testsocken für die Fräulein Wunder Serie von Sophia. Die erste ist schon fertig, bei der zweiten bin ich ganz knapp vor der Spitze, dann fehlt noch die Ferse und ein weiteres Paar Socken in der Schublade macht mich glücklich. Das dunkle grün und auch das grau sind Regia Garne, da passt mein uralt Schachenmayr Handarbeitsbuch ganz gut als Fotoequipment. 


Deutlich häufiger werdet ihr vermutlich dieses Projekt zu sehen bekommen, das ist nämlich die nächste Mammutaufgabe, die ich mir selbst gestellt habe. Zu Sophias Rudelstrick konnte ich natürlich nicht nein sagen, eine richtige schöne Kofte wollte ich schon immer haben. Aus Lamana Como in schiefergrau und bordeaux stricke ich also Medalje. Links seht ihr meine Maschenprobe, bei der ich die beiden Farbmöglichkeiten ausprobier habe. Die Entscheidung war dann recht leicht, grau auf rot gefiel mir, meiner Mama und den meisten auf Instagram besser. Den Ärmel habe ich nun angefangen, ihr seht ihn rechts im Bild, und das Muster sowie die Wolle stricken sich fabelhaft. 


Sobald dann die Sockenwundernadeln von den Testsocken befreit sind, werde ich aus einem Knäul Pairfect eine Babyhose probestricken. Die bunten Ringel, die bei den Socken am Bein sind, werden dabei die Beine bilden, und das Braun den Po der Hose. 
Das lustige Bild auf der letzten Seite des Buches, welches ich im Bild aufgeschlagen habe, ist übrigens der Beweis für die nomotta - Wolle von Schachenmayr: die rechte Hose ist völlig zerfressen, die linke dagegen total unangetastet. Gut, dass ich mich ebenfalls für Regia entschieden habe!


Und dann habe ich mir noch ein paar bunte Glücklichmacher gegönnt. Mein Vorrat an Babysocken geht langsam zu neige, und aktuell stricke ich viel mit einfarbigem Sockengarn, und wenn nicht, dann eher gedecktere Farben, sodass nur wenig Babysocken-taugliche Reste da sind. Bei Ebay Kleinanzeigen habe ich dann einen kleinen Karton Sockenwollreste erstanden und schaut mal, wie toll die sind! Da war einiges an Regia dabei, Woll Butt, Lang und einige ohne Label. Kunterbunt und teilweise so große Reste, dass sie für eine Mütze oder sogar eine Jacke oder eine Hose reichen sollten. Wenn ich also mal etwas für zwischendurch brauche, dann hole ich mir aus meiner Bonbonschale eins dieser Knäule und stricke ein Paar Söckchen.


Als seichten Übergang zu den Nähprojekten des Monats habe ich da meine Weste, die ja eigentlich ein Strickprojekt ist, nun aber noch ein bisschen Zuwendung via Nähnadel benötigt. Denn natürlich liegt die Absicherung der Schnittkante direkt neben dem Reißverschlussband und nicht darunter, sodass ich mit einem seperaten Band diese noch abdecken muss. Ich hasse ja nähen von Hand, aber hier wird es wohl oder übel nötig sein. Ärg. 


Mit der Nähmaschine wiederum möchte ich mir gerne ein langärmeliges Ringelshirt nähen, nach dem Schnitt Agnes von Tilly and the Buttons. Vielleicht schiebe ich zum Ausprobieren der Passform noch eines aus einem bisher zwecklosen Stück Jersey dazwischen. Der fühlt sich seidig weich an, vermutlich ist da Viskose oder irgendein Polytier drin.


Und zu guter letzt habe ich neuen Jeansstoff gekauft um die Anpassungen am Schnitt Ginger Jeans aufs lebende Objekt zu übersetzen. Oder so. Jedenfalls hoffe ich sehr, dass eine passende, gut sitzende Jeans dabei herumkommt, habe aber auch Angst völlig enttäuscht zu sein und mag daher noch nicht so wirklich anfangen. Ich brauche einen komplett freien Tag dafür, dann wage ich mich hoffentlich ran. 

Das soll mich in diesem Monat wohl genügend beschäftigen. Und im nächsten Monat geht es dann vermutlich schon ein wenig Richtung Übergangs- und Sommergarderobe, wie spannend!





Kommentare:

  1. Über die Verlinkung bin ich hier gelandet und total beeindruckt, wie viel du schaffst. Ich hab auch ein bisschen durch die alten Projekte geklickt und einen richtigen Motivationsschub bekommen (und die Ravelry-Liste ganz viele neue Ideen... Guter Geschmack ;)). Ich freu mich aufs weitere Mitlesen!
    Grüßle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön, herzlich willkommen bei mir! :)

      Löschen

Und was sagst du dazu?