25. Januar 2018

Eisbär Sweatpants

Hallo ihr Lieben!

Meine treuen Leser (ihr seid die besten!) wissen sicher schon, dass ich bei Stoffen eher auf Uni zurückgreife. Muster sind meistens eher nichts für mich, wenn dann so schlichte Dinge wie Streifen oder Karos. Blümchen gehen auch ab und an mal, aber eher selten. Ich mag einfach lieber einfarbige Teile, die dann super kombinierbar sind. Ab und an sehe ich einen tollen Stoff mit zum Beispiel Katzen drauf und frage mich, ob ich das nicht doch irgendwie ändern kann, denn den Stoff finde ich an sich super toll. Aber wenn ich ehrlich bin: Nein, das würde ich niemals anziehen, da würde ich mich unwohl fühlen. Einziger Bereich, in dem ich mit großer Freude in die kindlichsten Prints schlüpfe: Schlafkleidung, siehe Traumanzug eins und zwei


Bei meiner Bestellung für Weihnachtsgeschenke ist deshalb auch im Online Shop von Alles für Selbermacher dieser tolle Eisbär-Sommersweat (Widerspruch in sich?)(Aktuell nicht verfügbar, daher kein Link) mit in meinen Warenkorb gerutscht. Kurz wollte ich lieber die Katzen in Pullovern haben, aber ein weißgrundiger Stoff eignet sich nichtmal wirklich als Schlafhose, wenn man so geschickt mit Flecken ist wie ich. Also sind es die Eisbären geworden, mit dem festen Plan eine bequeme Hose daraus zu machen, denn zu dem Shirt hatte ich noch keine passende Hose.
Mein Lieblingsbär ist übrigens der direkt unter meiner Hand, mit dem Schneemann auf seinem Pullover ♥


Für so einen simplen Schnitt wollte ich nicht unbedingt Geld ausgeben, deshalb habe ich mich nach gratis Schnittmustern umgesehen und bin bei der Damenhose RAS hängen geblieben. In der Kinderversion hatte ich sie schon öfter genäht, und die super einfache Konstruktion ist schon reizvoll, es gibt nur eine Naht in der vorderen Mitte und dann die Innenbeinnaht. Feddich. Und Bündchen, versteht sich. Aber gerade für Muster ist es schön, dass die Seitennähte wegfallen und damit das Muster nicht unterbrochen wird. 


Allerdings musste ich eine Naht in der hinteren Mitte hinzufügen, sonst wären die Bären schräg über die Hosenbeine verlaufen, das wollte ich nicht. 
Ich habe das Schnittmuster ein wenig an meine Bedürfnisse angepasst: Verglichen mit einer bequemen Jogginghose habe ich an der Hüfte 42 zugeschnitten, dann auf 46 auslaufen lassen, damit die Beine schön locker sitzen. Das ist tatsächlich auch genauso geworden, wie ich es wollte. 


Die Leibhöhe habe ich um 3 cm gekürzt, die Beine um 5cm verlängert. Gibt ja nichts schlimmeres als halb nackte Waden wenn man auf dem Sofa lümmelt, finde ich. 
Um die Hose auch festzurren zu können, habe ich in das Bauchbündchen zwei Knopflöcher reingenäht bevor ich es an die Hose genäht habe. Dadurch habe ich dann eine Kordel gezogen. Ziemlich simpel, ziemlich effektvoll. 


Ich finde diese Hose sehr bequem und hoffe, dass der Stoff noch einige Winter durchsteht, denn es schläft sich hervorragend darin, und ich freue mich immer wieder über die kleinen süßen Bärchen auf meinen Beinen.

Natürlich habe ich die Reste noch weiter verwertet, dazu im nächsten Babykleidungs-Beitrag mehr. 



Verlinkt mit Rums




Kommentare:

  1. Die Hose ist super. Ein bisschen erinnert mich der Stoff an einen den ich vor kurzem für eine (noch in Planung steckende) Strickprojekttasche gekauft habe:
    https://www.spoonflower.com/fabric/4893087-woodland-knits-by-cjldesigns
    Bei Homewear aber teilweise auch für Unterwäsche greife ich auch gerne zu lustigen, süßen Stoffen. Ein guter Ausgleich zu den sonst sehr ruhigen Stoffen für die Alltagskleidung.
    In der Hose kannst du sicher auch sehr gut einen ganzen Sonntag lang verweilen :o)
    Viele Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlafkleidung fungiert bei mir ja eh auch in Zweitfunktion als Gammelkleidung. Von daher lebe ich da quasi drin, wenn ich grad nicht arbeite :D
      Der Stoff ist ja wirklich ultrasüß! Darin hätte ich mich auch verliebt!

      Löschen
  2. Genau so mach ich das auch :-) Wo sonst als bei Nachwäsche kann man diese tollen Kinderstoffe nutzen... Der Stoff ist klasse und Deine Hos sieht toll aus und sehr, sehr gemütlich :-) Viel Spaß damit :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt durch die Kommunikation. Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage, jede Idee und antworte so schnell es geht darauf.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.

Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google durch eine Mail an die durch dein Profil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht du dein Abbonement und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.